Für eine wehrhafte Demokratie

Mein Herzensthema ist die Innenpolitik: Für mich steht Prävention grundsätzlich vor Repression. Daher verstehe ich unsere Demokratie als wehrhafte, die rechtsstaatlich, aber unmissverständlich gegen jene vorgehen muss, die diese in Frage stellen und gleichzeitig jene schützen muss, die gefährdet sind.

Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus bedrohen die freiheitliche Gesellschaft und die Morde des NSU, die Attentate in Halle und Hanau verursachen unfassbares Leid. Sie führen dazu, dass die migrantische Community ihr Vertrauen in den Rechtsstaat verliert. Als Konsequenz betrachte ich es als Aufgabe von Gesellschaft und Politik, unsere Demokratie als inklusive zu begreifen und zu leben.

zurück